Februar 28, 2024

Meine erste gute Besprechung – das fühlt sich gut an….!

Es lohnt sich also doch, hion und wieder mal ein Interview zu geben. Das habe ich im Vorfeld meiner Bucherscheinung von TULPENBLUT getan.

Den Leuten von Krimi-Blogger.de – und die sind jetzt amtlich die ersten, die mein Buch besprochen haben. Vielen Dank dafür, denn die armen Kerle mussten das auf Basis der Final-Read.-Version machen – in einem A4 Ausdruck. Das ist nicht ganz so cool, wie das finale Werk in der Hand zu haben. Insofern: Doppelter Dank dafür und ebenso auch ein Dank für eine sehr charmante Besprechung, die vieles aufnimmt, was ich gehofft hatte, meinen Lesern geben zu können.

Am Ende heisst es da:

Fazit

Ein Buch, das sich liest wie Film, das zum Schmunzeln anregt, leicht und flüssig vorantreibt und einen sehr ungewöhnlichen Fall in einem ungewöhnlichen Land spannend behandelt, in dem es eigentlich keine Morde geben sollte und nahezu alle Gefängnisse geschlossen worden sind. Schulnote: 1

Mehr kann man nicht verlangen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert