Juli 19, 2024

Faul ist zu Ende! :-)

So… ich habe mich gestreckt und geräkelt nach einen ganz schön ereignisreichen Jahr und immerhin zwei erfolgreichen Krimi-Veröffentlichungen (YEAH!), die mir zurzeit eine Menge Spaß bereiten.

Nach einem Corona-Sommer-Interview habe ich mich ein ganzes Stück weit sehr bewusst zurück gezogen. Ich habe mich überall in Skandinavien herumgetrieben, was ungemein interessant war.

Interessant zu sehen, wie diszipliniert die Dänen das Thema angehen, wie irre falsch sich alles in Schweden anfühlte, wie ruhig die Isländer sind. Färöer… Hammer – da meint man, dass Corona gar nicht passiert. Nach einer langen langen Pause war ich wieder einmal auf Åland, was außerhalb Skandinaviens auch niemand zu kennen scheint. Schließlich habe ich auf einer Insel die Füße auf der Veranda hochgelegt, begonnen, an meinem Stift zu kauen und mich neuen Ideen gewidmet.

Da ist ein neues Buchprojekt für mich – und das wird in jedem Falle Stella Nykvist im Fokus haben. Dann hat mir Island nicht gut getan: Ich muss einfach noch ein Fantasy-Buch schreiben… 😉 Und das ist noch lange nicht alles: Ich betätige mich als Skript-Doktor in zwei Projekten und ich arbeite mit ein paar Freunden des Autoren-Kollektives an unseren Weihnachts-Krimis. Darauf freue ich mich wirklich, weil es einfach einen riesigen Spaß macht, mit mehreren Leuten zu schreiben. Und dazu habe ich mir final dann auch noch eine richtig geile autoren-Software beschafft. Ein kleiner Schritt für die Menschheit – ein großer für mich.

Und ich habe mir ein paar Schauplätze für den nächsten Nykvist-Krimi angesehen – merkt euch diesen Satz: Wenn das Buch erscheint, werdet ihr breit grinsen 😉
Insofern bin ich jetzt erst einmal wieder in der Welt angekommen und habe mich ehr gefreut über die teils langen Mails, die mich erreicht haben, während ich die Füße hochgelegt hatte und sehr still war.

Wieder da … freu mich drauf 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert